· 

„Die Grenzen der Grenzen“ – unser Umgang mit Geflüchteten

Bild: Fundus.Media
Bild: Fundus.Media

Als im Frühjahr viele Frauen und Kinder aus der Ukraine flüchteten, fanden sie bei uns eine großenteils gut etablierte „Willkommenskultur“ vor. Das ist auch auf die Erfahrungen mit geflüchteten Menschen in den Vorjahren zurückzuführen. Insbesondere in den Kirchen gab und gibt es viel Offenheit, Empathie und Hilfsbereitschaft für die Menschen aus Osteuropa, die vor Krieg und Kriegsgräueln in die westlichen Nachbarländer geflohen sind. Andererseits scheint nicht das gleiche Maß an Anteilnahme und organisierter Hilfsbereitschaft für die Menschen zu existieren, die aus anderen Kontinenten, etwa aus Afrika, nach Europa fliehen. Versagt Europa in dieser Hinsicht? Die SPD-Politikerin Gesine Schwan stellt ganz praktische Alternativen zur aktuellen europäischen Flüchtlingspolitik zur Diskussion, etwa ein „Matching-System“, das die Interessen von Flüchtlingen und Kommunen in Einklang bringen soll. Sie diskutiert ihre Ideen mit dem Flüchtlingsbeauftragten der EKD, Bischof Christian Stäblein.

 

Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

 

 


Kontakt

Zuflucht - Ökumenische Ausländerarbeit e.V.

Berckstr. 27

28359 Bremen

 

Tel. : 0421 8007004

Fax: 0421 8356152

zuflucht@kirche-bremen.de

Newsletter

Unseren  monatlichen Newsletter können Sie hier abonnieren!

 

Spendenkonto

Zuflucht e.V.

IBAN: DE14 2905 0101 0011 8305 85

Swift-BIC SBREDE22XXX

 

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und im Bremer Vereinsregister eingetragen unter VR 5198 HB