Moria

Europa sieht weg – angesichts der Brandkatastrophe in Moria ist es eine Ungeheurlichkeit, mit welchen Ausreden Länder sich weigern, Flüchtlinge aus den abgebrannten Elendslagern aufzunehmen.
Der unten stehende Link enthält einen offenen Brief andie Bundeskanzlerin, den Sie gerne weiter verbreiten können.
Wenn Sie Spenden wollen:

Die Diakonie Katastrophenhilfe hat seit 2015 in Thessaloniki … Weiterlesen

Moria

Die Katastrophe in Moria war vorhersehbar. Viel zu viele Menschen in einem viel zu kleinen Lager mit schlechter Versorgung, Perspektivlosigkeit und Anfeindungen aus der Bevölkerung.
lesen Sie in unter diesem link einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin.

Aufnahme von Flüchtlingen aus Lagern

Auch Bremen hat sich bereit erklärt, Flüchtlinge aus den überfüllten Lagern z.B. in Griechenland aufzunehmen. Der Bundesinnenminister will das verhindern.
Tragen Sie dazu bei, dass dennoch Menschen diese katastrophalen Lager verlassen können. Dazu finden Sie unten eine Petition, die Sie mitzeichnen können. Vielen Dank!

https://weact.campact.de/petitions/aufnahme-von-gefluchteten-menschen-aus-den-lagern?bucket=20200820-wa-up-aufnahme-von-gefluechteten-uz-antifara&share=828d25ff-290e-46a3-ae32-23121b8ba018&source=email-share-button&utm_campaign=20200820-wa-up-aufnahme-von-gefluechteten-uz-antifara&utm_medium=recommendation&utm_source=email

Sie können den Link kopieren und in die … Weiterlesen

1. Einsatz der Sea-Watch 4

Die Sea-Watch 4 soll in wenigen Tagen auslaufen. Der Kauf des Rettungsschiffes wurde im Januar 2020 von dem zivilgesellschaftlichen Bündnis United4Rescue ermöglicht. Bündnispartner sind unter anderem die Evangelische Kirche in Deutschland, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), World Vision Deutschland, der Koordinierungsrat der Muslime und zahlreiche Einzelspender*innen.
An Bord wird die Organisation Sea-Watch, die den Einsatz organisatorisch … Weiterlesen

79,5 Mio Menschen sind weltweit auf der Flucht

Der UNHCR global trends report für 2019 ist erschienen:

https://www.unhcr.org/news/press/2020/6/5ee9db2e4/1-cent-humanity-displaced-unhcr-global-trends-report.html

  • Die Länder mit dem höchsten Anteil an Flüchtlingen
  • Fluchtgründe

Ein Text von Kai Weber Flüchtlingsrat Niedersachsen:

79,5 Millionen Millionen Menschen sind dem Bericht zufolge weltweit auf der Flucht – mehr als ein Prozent der Menschheit. In nur zehn Jahren habe sich die Zahl verdoppelt: 2010 zählte … Weiterlesen

Moria – das Leiden geht weiter!

„Inakzeptabel“, „unwürdig“ – so werden die Zustände im
Lager Moria auf Lesbos beschrieben.
Deutschland wollte endlich etwas tun und kündigte Anfang März an, sich an der Aufnahme von 1.000 bis 1.500 Kindern zu beteiligen – vor allem kranken.
Doch die nüchterne Bilanz heute: Keines dieser kranken Kinder wurde evakuiert.
Wie das … Weiterlesen

Stellungnahme der Bremischen Ev. Kirche

„Wir sind erschrocken über Terroranschläge oder –drohungen wie gegen die Synagoge in Halle, in Hanau oder gegen die Bremer Fatih Moschee. Rechte Hetze schürt Hass, enthemmt Menschen und lässt sie zu skrupellosen Tätern werden. Wir stehen an der Seite unserer jüdischen und muslimischen Geschwister und bitten alle Christen in Bremen, der Opfer zu gedenken und … Weiterlesen

Rassismus tötet

Wir möchten uns dieser Mitteilung von Pro Asyl anschließen:

„Liebe Freundinnen und Freunde,
heute morgen (…) hat uns die schreckliche Nachricht aus Hanau erreicht. Die Tat dort war wohl rassistisch motiviert. Leider ist es mittlerweile sogar notwendig geworden, festzuhalten und zu betonen: Rassistische Morde sind keine »Unfälle« oder Taten von »wirren Einzelnen«, sie gedeihen … Weiterlesen

Vorschau 2020

19.02. Fortbildung zu Neuerungen im Asylrecht mit Max Gabel

13./14.3. Fortbildung Deeskalation und Konfliktmanagement mit Sonja Spoede

29.04. Mitgliederversammlung

Weiterlesen

Veranstaltung von Zuflucht e.V. am 4.12.2019

Vortragsankündigung

„Was steckt im Migrationspaket?“

Verbesserungen, Mogelpackungen und Verschlechterungen – ein Überblick

Seit 2015/16 sind in den Bereichen des Aufenthalts- und Asylrechts nicht so zahlreiche gesetzliche Veränderungen „auf einmal“ vorgenommen worden, wie mit den im Juni 2019 verabschiedeten Normen. Nur Wenige sind vollständig neu. Ganz überwiegend wurden bestehende Gesetze mit zahllosen Einzelregelungen geändert oder ergänzt … Weiterlesen