Kirchenasyl

Mit seinem Urteil vom 24.9.2019 hat das Bremer Oberverwaltungsgericht klar gemacht: Menschen im Kirchenasyl sind nicht flüchtig! Das Heraufsetzen der Überstellungsfrist auf 18 Monate ist nicht rechtens! Das macht Mut, am Kirchenasyl und am Kämpfen für Menschen in prekären Situationen festzuhalten. Es zählt immer auch der Einzelfall, wobei „Fall“ nicht das richtige Wort ist: es zählt jeder Mensch, dessen Leben durch fragwürdige Entscheidungen des BAMF in Gefahr gerät. Wir kämpfen weiter für das Recht jedes Menschen auf ein Leben in Würde und Freiheit. Und damit halt manchmal auch gegen Dublin III – nicht in jedem europäischen Staat können Menschen auf ein Asylverfahren hoffen, dass ihr Leben rettet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.