Weltweite Flüchtlingsströme und europäische Verantwortung

Resettlement

Ausstellung, Vortrag und Diskussion zum Resettlement

Die dauerhafte Aufnahme besonders schutzbedürftiger Flüchtlinge in Deutschland

Montag, 4.  Februar 2013  ab 18h30 (Ausstellung + Infotische)
19h00 Veranstaltungsbeginn
forum kirche, Hollerallee 75

Norbert Trosien, Vertreter des UN-Flüchtlingskommissars
in Deutschland, berichtet über die Lage in den UNHCR-Flüchtlingslagern und die Forderungen und Perspektiven für das Flüchtlingaufnahme-Programm der Bundesregierung (Resettlement).Ute Schenkel stellt als Vertreterin des Bremer Senator für Inneres die Position und weitere Einschätzung Bremens zum Resettlement-Programm dar.
Yonas Tesfu und Merhawi Gebrezigabiheir sind aus Eritrea geflohen und im September 2012 als Resettlement-Flüchtlinge nach Bremen gekommen. Sie berichten über ihre Erfahrungen.

Veranstalter: save me Gruppe Bremen, Zuflucht e.V., amnesty international Asylgruppe Bremen, forum kirche

Veranstaltung Resettlement