Rassismus tötet

Wir möchten uns dieser Mitteilung von Pro Asyl anschließen:

„Liebe Freundinnen und Freunde,
heute morgen (…) hat uns die schreckliche Nachricht aus Hanau erreicht. Die Tat dort war wohl rassistisch motiviert. Leider ist es mittlerweile sogar notwendig geworden, festzuhalten und zu betonen: Rassistische Morde sind keine »Unfälle« oder Taten von »wirren Einzelnen«, sie gedeihen in einem gesellschaftlichen Umfeld, in dem Menschenfeindlichkeit salonfähig geworden ist.

Wir möchten aber an dieser Stelle nicht nur über den Täter sprechen, sondern den Angehörigen und Freund*innen der Ermordeten unser Beileid aussprechen – und allen Menschen, die sich aufgrund ihrer Herkunft, Religion oder Hautfarbe in Deutschland zunehmend unsicher fühlen, unsere Solidarität versichern. Wir werden weiter an Eurer Seite stehen!

Wir appellieren auch an alle, in den kommenden Tagen an Mahnwachen und Demonstrationen der Zivilgesellschaft teilzunehmen. Gerade für die Betroffenen von rassistischer Gewalt ist es in diesen Zeiten wichtig, zu sehen, dass sie nicht alleine sind. (…)“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.