„Willkommen in Bremen!“ – Was tut die Stadt für Flüchtlinge?

Nordwestradio unterwegs, 20.11.13, 15.05-16.00 Uhr, Jugendherberge Bremen, Kalkstraße 6

Jeden Monat muß Bremen im Moment rund 100 Flüchtlinge aufnehmen und unterbringen  – weit mehr als man noch vor einem Jahr annahm. Vor allem Menschen aus den Bürgerkriegs- und Krisenregionen Syrien, Afghanistan und Irak fliehen nach Europa und beantragen Asyl. Der Strom der Flüchtlinge wird höchstwahrscheinlich auch im kommenden Jahr nicht abreißen. Das bedeutet für Bremen: Mehr Unterkünfte, mehr Wohnraum werden dringend benötigt. Die vorhandenen Plätze in Wohnheimen sind längst belegt, mittlerweile werden Notunterkünfte in Hotelzimmern, Turnhallen und Wohncontainern genutzt, und das zuständige Sozialressort sucht weiter dringend nach privaten Vermietern.

Doch mit einer geeigneten Wohnung sind die Probleme für Flüchtlingsfamilien längst noch nicht gelöst. Wie ist es um Sprachkurse für Asylbewerber bestellt, wie mit Arbeitsmöglichkeiten, und was geschieht mit der zunehmenden Zahl von Kindern und Jugendlichen, die als Flüchtlinge  – oft traumatisiert – hier stranden?

Es sind enorme Aufgaben und Herausforderungen für die Politik und für alle Institutionen, die sich um Flüchtlinge und Asylbewerber kümmern. Und das vor dem Hintergrund chronischer Unterfinanzierung der Sozialetats und der Tatsache, dass die großen Linien der Flüchtlingspolitik in Berlin oder Brüssel entschieden werden.

Über die Möglichkeiten und Grenzen der Flüchtlingspolitik und –hilfe auf regionaler Ebene wird diskutiert in „Nordwestradio unterwegs“, am 20.11.2013, von 15.05 bis 16.00 Uhr, live aus der Jugendherberge Bremen, Kalkstraße 6 (direkt an der Schlachte). Dabei sind:

Klaus Möhle – SPD, Abgeordneter in der Bremischen Bürgerschaft

Sigrid Grönert – CDU, Abgeordnete in der Bremischen Bürgerschaft

Heiko Hergert – Referatsleiter im Bremer Sozialressort

Britta Ratsch-Menke –  Geschäftsführerin Zuflucht-Ökumenische Ausländerarbeit e.V. + Mitglied im Flüchtlingsrat Bremen

Heiko Dornstedt – Ortsamtsleiter Vegesack

Moderation: Stefan Pulß

Redaktion: Peter Meier-Hüsing

Der Eintritt ist frei! Gäste sind willkommen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.