Aktuelles

Zuflucht auf dem Deutschen Ev. Kirchentag in Berlin:

Im „Markt der Möglichkeiten vom 22.5.-27.5.2017

Messe-Süd, Halle 2.1 Stand J11

„Du siehst micht“ – Wir sehen uns!

 

 

 

 

„EINLADUNG BUCHPRÄSENTATION UND DISKUSSION IN BREMEN: ERZÄHL MIR VON DEUTSCHLAND, SOUMAR

Freitag, 26.5. um 20:00 Uhr, Zollkantine Bremen, Hansator 1

 

„Erzähl mir von Deutschland, Soumar – Wie ein Syrer mich in Bremen integrierte“ ist die Geschichte einer Freundschaft zwischen einem Deutschen, der aus Frust Berlin verlässt und in Griechenland ein neues Zuhause findet, und einem Syrer, den Krieg und Verfolgung nach Bremen treiben.

Auf einer Fähre in der Ägäis lernen sie sich kennen. Autor Florian Schmitz besucht seinen Protagonisten regelmäßig in Bremen, kommt als Gast in sein eigenes Land und lernt es durch die Augen eines syrischen Flüchtlings neu kennen. Dabei spielt die Stadt eine wesentliche Rolle: Stadionbesuch bei Werder, Spaziergänge durchs VIertel, Biertrinken im Bürgerpark, eine Stadttour in der Innenstadt oder das Bayernzelt auf dem Freimaak: Soumar zeigt Florian die Stadt, so wie er sie wahrnimmt. Was bedeutet Heimat für einen Deutschen, der seine Freiheit im Ausland sucht und für einen Syrer, der aufgrund von Krieg und Terror dazu gezwungen war, sie zu verlassen? Schnell gelangen beide zu der Erkenntnis, dass Integration vor allem eines ist: die Frage nach sich selbst.

Nach der Lesung mit dem Autoren und seinem Protagonisten findet eine Diskussion statt. Der Eintritt ist umsonst!“

Caritas stellt Fakten zu Ausweisung und Abschiebung zusammen

In Diskussionen über Ausländer(innen) und deren Aufenthaltsrecht kommt regelmäßig die Frage auf, unter welchen Umständen Ausländer(innen) ausreisen müssen. Welche Voraussetzungen und Folgen hat eine Ausweisung.? Kann man straffällig gewordene Ausländer(innen) einfach abschieben? Und was bedeutet es, wenn die Abschiebung ausgesetzt ist? Ein neues Fact Sheet gibt Antworten auf diese Fragen.

Die vollständigen Informationen fiinden Sie … Weiterlesen

PRO ASYL appelliert an die Innenminister: AfghanInnen fair und rechtstaatlich behandeln!

PRO ASYL übt vor einer möglichen bevorstehenden Sammelabschiebung nach Afghanistan am 22. Februar scharfe Kritik am Verhalten der Innenminister der Bundesländer, insbesondere an Bayern. »Es ist unerträglich, dass Schutzsuchende aus Afghanistan, die zum Teil lange in Deutschland leben, überfallartig in Haft und anschließend in ein Flugzeug verfrachtet werden«, sagt Günter Burkhardt, … Weiterlesen

PRO ASYL fordert eine umfassende qualifizierte Neubewertung der Lage durch das Auswärtige Amt

PRO ASYL unterstützt die Forderung aus einer ganzen Reihe von Bundesländern, die Sicherheitslage in Afghanistan umfassend neu zu bewerten. Dazu gehört auch eine komplette und qualifizierte Neufassung des Berichtes des Auswärtigen Amtes (AA) zur asylrelevanten Lage. Der Afghanistanexperte Thomas Ruttig vom Afghanistan Analysts Network hat sich mit dessen aktuell gültiger Fassung befasst und … Weiterlesen