Mehrsprachig erziehen – aber wie? Online-Workshop für Eltern (via Zoom) Donnerstag, 20. Juni 2024 | 18 - 21 Uhr
Veranstaltungen · 22. April 2024
Viele Eltern möchten ihre Familiensprachen an ihre Kinder weitergeben. Schließlich sind immer mehr Mütter und Väter selbst mehrsprachig aufgewachsen. Dabei tauchen immer wieder Fragen, Zweifel und neue Herausforderungen auf, die auch mit der eigenen Sprachbiografie zu tun haben.

Workshop Antiziganismus sichtbar machen!
Veranstaltungen · 22. April 2024
Antiziganismus ist in der Gesellschaft historisch verankert, hat sich über Jahrhunderte entwickelt, dabei verschiedene Formen angenommen und ist heute vorwiegend rassistisch begründet. Er richtet sich gegen Sinti und Roma, Jenische oder auch Reisende, für die Antiziganismus oftmals eine prägende Erfahrung ist. Sinti und Roma sind als größte Minderheit Europas auch die zahlenmäßig am stärksten von Antiziganismus betroffene Gruppe.

Pro Asyl: GEAS-Reform im EU-Parlament: Historischer Tiefpunkt für den Flüchtlingsschutz in Europa
An den Grenzen Europas · 22. April 2024
Kinder in Haft, Asylschnellverfahren an den Außengrenzen, Abschiebungen in Länder ohne Schutz für Flüchtlinge, immer mehr Deals mit autokratischen Regierungen. Das wird bei Zustimmung des EU-Parlaments zur GEAS-Reform die Zukunft des Flüchtlingsschutzes in Europa. PRO ASYL zeigt, was das für fliehende Menschen konkret bedeutet.

Polizeiliche Kriminalstatistik 2023: Ein differenzierter Blick ist erforderlich
Aktuelles · 22. April 2024
Die Landesbeauftragte für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen, Doris Kratz-Hinrichsen, mahnt zu einer sorgfältigen und differenzierten Auseinandersetzung mit den Zahlen der heute veröffentlichten Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS). Insbesondere vor dem Hintergrund der bereits am Wochenende entstandenen asylpolitischen Debatte sollten voreilige Schlussfolgerungen aus der PKS vermieden werden.

Publikation "Dekonstruktion populistischer Argumente in der Flüchtlings- und Migrationsdebatte"
Aktuelles · 22. April 2024
Gerne mache ich Sie auf eine neu erschienene Publikation der Diakonie Baden-Württemberg aufmerksam. Die Broschüre „Dekonstruktion populistischer Argumente in der Flüchtlings- und Migrationsdebatte“ stellt viele populistische Argumente in der Migrationspolitik richtig und ordnet sie fachlich korrekt ein.

Podcast Ausführlich: Längerer Bezug nach Asylbewerberleistungsgesetz: Nun 36 statt 18 Monate . Ist das verfassungswidrig? Gespräch mit RA Volker Gerloff
Aktuelles · 22. April 2024
Wir sprechen dazu mit Rechtsanwalt Volker Gerloff, insbesondere über die Frage, ob sich dies überhaupt mit den Grundsätzen des Urteils des Bun-desverfassungsgerichts (BVerfG) von 2012 vereinbaren lässt.

InterTeach. C2-Prüfung für den Lehrberuf. Modellprüfung
Aktuelles · 22. April 2024
Die durch InterTeach geförderte Entwicklung einer Modellprüfung "C2-für den Lehrberuf", an der Mitarbeiter-innen und Mitarbeiter der CAU Kiel und der EUF Flensburg beteiligt waren, ist inzwischen abgeschlossen. Die Prüfung kann zum Selbsttest von Personen genutzt werden, die im Herkunftsland eine Ausbildung für den Lehrberuf abgeschlos-sen haben und planen, in Schleswig-Holstein an einer öffentli-chen Schule zu unterrichten.

Alcatraz in Brandenburg oder das Revival eines       aufenthaltsrechtlichen Zombies (FRSH Öffentlichkeitsarbeit)
Aktuelles · 22. April 2024
Das Land Brandenburg möchte auf einer Halbinsel in der Oder ein Ausreisezentrum bauen.

Queere Nothilfe Uganda und LSVD fordern Unterstützung für queere Communitys und Aktivist*innen nach Verfassungsgerichtsurteil
Aktuelles · 21. April 2024
Das ugandische Verfassungsgericht hat am 3.4.2024 trotz nationaler und internationaler Proteste in weiten Teilen das drakonische Anti-Homosexualitäts-Gesetz bestätigt. Allein der „Versuch“ gleichgeschlechtlicher Handlungen kann mit bis zu zehn Jahren, der „Vollzug“ mit lebenslanger Haft und wiederholte gleichgeschlechtliche Handlungen können mit der Todesstrafe geahndet werden.

LSVD: Bundeskabinett veröffentlicht Bericht zu sogenannten sicheren Herkunftsstaaten
Aktuelles · 21. April 2024
LSVD fordert, rechtliche Mittel zum Schutz von LSBTIQ* endlich auszuschöpfen.

Mehr anzeigen

Kontakt

Zuflucht - Ökumenische Ausländerarbeit e.V.

Berckstr. 27

28359 Bremen

 

Tel. : 0421 8007004

Fax: 0421 8356152

zuflucht@kirche-bremen.de

Newsletter

Unseren  monatlichen Newsletter können Sie hier abonnieren!

 

Spendenkonto

Zuflucht e.V.

IBAN: DE14 2905 0101 0011 8305 85

Swift-BIC SBREDE22XXX

 

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und im Bremer Vereinsregister eingetragen unter VR 5198 HB